Montblanc Hommage to Nicolas Rieussec II


Montblanc Hommage to Nicolas Rieussec II

Auf Lager
innerhalb 2 bis 4 Tagen lieferbar

9.650,00

Alle Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19 Prozent.

 



Am 9. März 1822 wurde der erste Chronograph der Welt patentrechtlich eingetragen und Nicolas Rieussec hatte die Welt der Zeitmessung revolutioniert. Sein Chronograph bestand aus einer Holzschatulle mit einem Uhrwerk,das auf der Vorderseite 2 Scheiben rotieren ließ. Über den Scheiben befand sich ein Index, dessen Spitze mit Tinte gefüllt wurde. Wurde die Zeitmessung über einen Drücker gestartet, schrieb der Index tatsächlich die abgelaufene Zeit auf die beiden unter ihm rotierenden Scheiben - die Sekunden auf der linken Seite, die Minuten auf der rechten Seite. 1825 präsentierte Rieussec dann eine Weiterentwicklung seines Chronographen, der erstmals auf eine Zeigerlösung setzte. Hieran orientiert sich die auf 565 Exemplare limiiterte Edition der "Hommage to Nicolas Rieussec", bei der Montblanc erstmals das MBR200 mit rotierenden Zeigern für die Stoppfunktion ausstattet. Ein besonderes Highlight der Uhr sieht man nur im Dunkeln, wenn nämlich Dank eines eines Super-Luminova-Effektes in der Hybridkeramik des Zifferblatt die Chronographenzähler leuchten und auf den Stundenring römische Ziffern sichtbar werden.

Die genauen Angaben zu dieser Uhr:

Gehäuse: Edelstahl, beidseitig entspiegeltes Saphirglas, 3 bar wasserdicht, Sichtboden aus Saphirglas

Band: Schwarzes Alligatorleder, Faltschließe

Werk: Montblanc MB R200, Automatik, Datum, Eindrücker-Chrongraph mit Säulenradmechanismus und vertikaler Scheibenkupplung, Tag-/Nachtanzeige, 2. Zeitzone   

Zifferblatt: Silbrig-weiß mit gekörnter Oberfläche, Hybridkeramik für Totalisatoren und Minutenring

Maße: Durchmesser 43 mm, Höhe 14,8 mm

Referenz: 111873

​Limitierung: 565 Exemplare

 

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Montblanc, Uhren, Herzlich willkommen